Glossar › Verladesystem

Verladesystem

Ein Verladesystem ist ein Gerät, das Rollstuhlfahrern oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität dabei hilft einen faltbaren Rollstuhl in ein Fahrzeug zu verladen. Ein Verladesystem wird benötigt, wenn die Kräfte und Fähigkeiten einer Person nicht ausreichen, um einen Rollstuhl selbstständig in ein Fahrzeug verladen zu können.

Es gibt verschiedene Arten von Verladesystemen, die nach Art der Unterstützung, des Rollstuhltyps und des Verladeortes unterschieden werden.

Es gibt die Möglichkeit, ein Einzugsgerät zu verwenden. Hierbei wird ein Faltrollstuhl von einer elektrischen Vorrichtung, auf Knopfdruck, automatisch hinter den Fahrersitz gezogen und dort crashsicher verstaut. Das Einzugsgerät nimmt einen Sitzplatz und einen Teil der hinteren Ladefläche in Anspruch. Die hintere Seitentür wird zur Schiebetür umgebaut, die auf Knopfdruck geöffnet und geschlossen werden kann. Es gibt auch die Möglichkeit ein Einzugsgerät zu verwenden, das den Rollstuhl in gefalteter Position automatisch einzieht und ihn im Kofferraum sicher verstaut. Beide Verladesysteme können leicht wieder entfernt werden, sollte das Fahrzeug weiterverkauft werden (siehe auch Einzugsgeräte).

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit einen Dachlifter zu benutzen. Dieser funktioniert genauso wie das Einzugsgerät, nur das hierbei der gefaltete Rollstuhl von einem Gerät in eine Box auf dem Dach gezogen wird. Dies hat den Vorteil, dass alle vorhandenen Sitze im Fahrzeug erhalten bleiben und das der Innenraum sauber und trocken bleibt (siehe auch Dachlifter).

Dann besteht die Möglichkeit einen Fahrzeuglifter zu verwenden.

Dieser Fahrzeuglifter ist ein vollautomatisches Hilfsmittel für den eigenständigen Ein- und Ausstieg bei höheren Fahrzeugen. Hierzu fährt man mit dem Rollstuhl auf die Liftplattform und kann sich dann sicher in das Fahrzeug transportieren lassen. Der Lift kann entweder vom Rollstuhlfahrer selbst oder von einer Begleitperson bedient werden. Der Lift kann entweder am Heck oder an den Seiten des Fahrzeugs installiert werden. Der Lift besteht aus einer rutschfesten Oberfläche. Den Lift gibt es in verschiedenen Längen, Breiten und Hubhöhen (siehe auch Fahrzeuglift, Lift und Rollstuhllift).

Ein weiteres Verladesystem ist ein Heckausschnitt. Dazu wird das Heck bei einem Fahrzeug ausgeschnitten und eine Rampe und Gurtsystem installiert. Dann kann ein Rollstuhlfahrer über die Rampe in das Heck eines Fahrzeugs hineinfahren. Dort wird der Rollstuhl mit Gurten am Fahrzeugboden festgeschnallt und der Rollstuhlfahrer zusätzlich mit einem Beckengurt gesichert. So ist ein sicherer Transport gewährleistet. Die hintere Sitzreihe bleibt nach dem Umbau komplett erhalten (siehe auch Heckausschnitt, Rollstuhlsicherung und Bodenausschnitt).

Eine weitere Möglichkeit ist es, sich einen Lift in den Kofferraum einbauen zu lassen. Dieser Lift hilft einem dabei, einen gefalteten Rollstuhl elektrisch im Kofferraum zu verladen. Diese Verladehilfe nimmt nur wenig Platz in Anspruch und kann leicht installiert werden. Dieser Lift passt in fast alle gängigen Fahrzeugmodelle (siehe auch Verladehilfe).