Lenksysteme

Space Drive II

Behinderung kein Thema mehr? Mit Space Drive II kann der Traum von der eigenen Mobilität wieder wahr werden: Space Drive II ist ein weltweit einzigartiges System.

Grundlage des Sicherheitskonzeptes bildet die aktive Redundanz in allen Komponenten einschließlich der Kabelsätze. Jedes dieser Servomotorenpaare wird von einer CPU bestückt - mit mehreren Prozessoren -, gesteuert und kontrolliert. Lenk-, Brems-, und Gas-Signale werden 3-fach (multichannel) direkt in die CPU über hochwertige Kabelsätze übertragen. Jeder Datentransfer wird durchgängig überwacht und verifiziert. Das in unseren Behindertenfahrzeugen installierte neue Space-Drive-System verfügt über eine Vielzahl an Bedienelementen. Das ermöglicht eine individuelle Anpassung an jede Art technischer und menschlicher Anforderung. Somit ist das Autofahren im Rollstuhl bei jeglichem Krankheitsbild möglich. Das standardmäßige und im Preis enthaltene VFD-Display ist komplett überarbeitet und besitzt eine integrierte LED-Hintergrundbeleuchtung in verschiedenen Farben. Zusätzlich empfehlen wir bei das neues 8 Zoll Touchscreen-Display. Das neue Display ist unempfindlich gegenüber Sonnenlicht und zudem mit GPS und Wi-Fi ausgestattet.

Die Komponenten im Überblick:

Mit Gas-Bremsschieber, Joystick, Fahrrad-Lenkung und Mini-Lenkrad lassen sich alle Primärfunktionen wie Bremse, Gas und Lenkung bequem und sicher ausführen. In der Check Control laufen alle Fäden des Systems zusammen: Sie behalten beim Autofahren im Rollstuhl einen perfekten Überblick.

Bildergalerie Produktkatalog

Joysteer - elektronisches Lenksystem

Beim System Joysteer handelt es sich um ein elektronisches Lenksystem. Dem Fahrer wird mit Hilfe dieses Systems ermöglicht, das Fahrzeug selbst mit geringsten Kräften steuern zu können. Es gibt eine große Auswahlmöglichkeit an Eingabeeinheiten, welche je nach Einschränkung verwendet werden kann. Auch die Software kann je nach den Bedürfnissen des Fahrers angepasst und eingestellt werden.

Das gesamte System ist doppelt gesichert, das heißt wenn beispielsweise die Fahrzeugeigene Servolenkung ausfällt, arbeitet das Lenksystem zuverlässig weiter.

Die geschwindigkeitsabhängige parametrierbarkeit der Lenkung erlaubt es dem Fahrzeugführer, mit geringen Kräften, das Fahrzeug bei geringen Geschwindigkeiten zu Rangieren. Bei hohen Geschwindigkeiten dagegen verhindert diese Einstellung ein einfaches „verreißen“ der Lenkung.

HIER SEHEN SIE UNSER PRODUKTVIDEO...

weitere Joysteer Lenkeingabegeräte

Zweihandjoystick

Diese Bedieneinheit wird mit beiden Händen bedient. Es besteht aus zwei Multifunktions-Joysticks, wobei einer mit den zusätzlichen Funktionen Gas und Bremse und der andere mit den übrigen Funktionen ausgestattet sind. Die Lenkbewegung erfolgt durch das Drehen der Joysticks nach links und rechts.

Einhandjoystick

Diese Bedieneinheit wird mit einer Hand bedient. Es besteht aus einem Multifunktions-Joystick. Gas und Bremse wird wahlweise mittels einer Wippe oder einem Gas- /Bremsschieber betätigt. Der Joystick ist wahlweise links oder rechts platzierbar. Die Sekundärfunktionen werden mittels frei platzierbaren Tastern bedient. Die Lenkbewegung erfolgt durch das Drehen des Joysticks nach links und rechts.

Mini-Lenkrad

Die Lenkbewegung dieser Bedieneinheit entspricht dem normalen Lenkrad. Hier ist das Lenken aus der Schulter möglich. Der Bewegungsbereich und die Kraft sind frei einstellbar. Die Hand kann durch unterschiedliche Handgriffe fixiert werden. Gas und Bremse werden über einen Gas- /Bremsschieber bedient. Die Sekundärfunktionen werden über frei platzierbare Taster bedient.

Mikro-Lenkrad

Die Lenkbewegung dieser Bedieneinheit entspricht dem normalen Lenkrad. Hier ist das Lenken aus dem Handgelenk möglich. Der Bewegungsbereich und die Kraft sind frei einstellbar. Die Betätigung erfolgt über Griff, Knopf, Dreizack oder Gabel. Gas und Bremse werden über einen Gas- /Bremsschieber bedient. Die Sekundärfunktionen werden über frei platzierbare Taster bedient

4-Wege-Joystick

Die Lenkbewegung dieser Bedieneinheit erfolgt durch drehen des Joysticks nach links und rechts. Gas und Bremse werden durch ziehen bzw. schieben/drücken des Joysticks bedient. Der Joystick ist links oder rechts platzierbar. Die Sekundärfunktionen werden über frei platzierbare Taster bedient.

Lenkstange

Die Lenkbewegung dieser Bedieneinheit erfolgt wie bei einem Fahrrad. Der Bewegungsbereich und die Kraft sind frei einstellbar. Gas und Bremse werden mit Hilfe eines Schieber- /Hebelsystems am Lenker bedient. Durch das zweihändige benutzen der Lenkung ist ein komfortables Bedienen gewährleistet. Die Sekundärfunktionen werden über frei platzierbare Taster bedient.

Gas- /Bremsschieber

Durch diese Einheit wird Gas und Bremse bedient. Zum Gas geben wird an diesem Modul gezogen. Die Bremse wird betätigt, sobald man das Modul nach vorne schiebt. Der Bewegungsbereich und die Kraft sind mechanisch einstellbar. Der Gas- /Bremsschieber ist wahlweise links oder rechts platzierbar. Die Hand wird mittels Dreizack, Gabel oder frei platzierbaren Griffen fixiert. Diese Einheit wird in Kombination mit Mini-Lenkrad oder Mikro-Lenkrad verwendet.

Alarmmodul

 

Dieses Modul zeigt einem die Systemzustände. Ebenfalls werden die Sekundärfunktionen über dieses Modul angezeigt und bedient.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  

 

Info-Telefon 040-85373804 oder nutzen Sie unser unser Kontaktformular

2019   A.S.P. GmbH  -   Alle Rechte vorbehalten.

Technische Änderungen und Irrtum vorbehalten.